Gemeinde Meine

Gemeinde Meine

Artikel der Papenteicher Nachrichten

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
in diesem Bereich können Sie die Beiträge der Gemeinde Meine zum Mitteilungsblatt der Samtgemeinde Papenteich, den Papenteicher Nachrichten bereits direkt nach Redaktionsschluss lesen. 
Redaktionsschluss und Erscheinen der Papenteicher Nachrichten liegen meist drei Wochen auseinander, wodurch die Texte nicht immer besonders aktuell erscheinen. 
Ich hoffe, Sie lesen meine Beiträge mit Interesse und können daraus aktuelle Informationen entnehmen.
 

 

UHB03

 Ihre Ute Heinsohn-Buchmann

PN 09-2019 / Gemeinde Meine

Liebe Mitbürgerinnen,
liebe Mitbürger,

nach der Urlaubszeit bereitet die Gemeinde Meine nun die Sitzungen der Ausschüsse und des Gemeinderates für das dritte Quartal 2019 vor.

Lediglich die Sitzung des Kultur- und Sportausschusses der Gemeinde Meine hat bereits stattgefunden.

Auf der Tagesordnung standen im Wesentlichen die jährlich an die Vereine und Verbände zu gewährenden Zuschüsse.
Mit diesen Zuschüssen unterstützt die Gemeinde die ehrenamtliche Arbeit in den Vereinen und Verbänden, insbesondere die Jugendarbeit,
und erkennt damit die ehrenamtliche Tätigkeit zum Wohle der Allgemeinheit an. Deshalb werden die Zuschüsse sehr gern gewährt.

Deshalb unterhalten wir auch die Dorfgemeinschaftshäuser, damit auch Vereine und Verbände einen Ort haben, wo Treffen problemlos möglich sind.
Die Pflege und Unterhaltung der Dorfgemeinschaftshäuser verursachten auch Kosten, die damit auch den Vereinen und Verbänden zu Gute kommen.

Aber die Gemeinde Meine ist kein Selbstbedienungsladen, und meines Erachtens dürfen die zu gewährenden Zuschüsse an Vereine und Verbände
auch nicht als Selbstverständlichkeit verstanden werden.

Der Kultur und Sportausschuss hat in seiner Sitzung am 20. August 2019 Empfehlungen zu den zu gewährenden Zuschüssen an die Vereine und
Verbände abgegeben. Der Rat der Gemeinde Meine wird endgültig am 25 September 2019 entscheiden. Deshalb werden Zahlungen auch erst
nach dem 25 September 2019 erfolgen.

Im Hinblick auf die Verkehrsberuhigung „Meine Ost“ haben wir ca. 400 Fragebögen ausgegeben und 63 davon zurückbekommen.
Dies entspricht einer Rückgabequote von 16 %. Für den Kuhweg werden mehrere verkehrsberuhigende Maßnahmen vorgeschlagen.
Dies sind Fahrbahnverengungen, Bodenschwellen, Blitzer, Pflanzungen und ein Fußgängerüberweg. Auch für die Zellbergstraße
werden überwiegend Fahrbahnverengungen, Blitzer und Fußgängerüberwege gewünscht. Beim Ohnhorster Weg stellt man sich
überwiegend Bodenschwellen zur Verkehrsberuhigung vor. Die Umfrageergebnisse werden wir in der kommenden Ausschusssitzung beraten.

Die Gemeinde Meine ist für die Pflege des Grüns an der Nordseite der St. Stephani - Kirche zuständig. Gerade für dieses Jahr hat die
Gemeinde Meine gemeinsam mit dem Kirchenvorstand der St. Stephani - Gemeinde und dem Vorsitzenden des Bauausschusses der Gemeinde Meine
einen Plan erarbeitet und festgelegt, welche Arbeiten wie durchgeführt werden sollen. Unsere Mitarbeiter vom Bauhof hatten sich bereits mit dem
Kirchenvorstand besprochen. Nach meiner Urlaubsrückkehr am 19. August 2019 musste ich mich jedoch davon überzeugen, dass entgegen der
verabredeten Planung das Grün an der Nordseite der Kirche unfachmännisch abgeholzt wurde. Unsere Mitbürger haben bereits in der Gemeinde
Meine angefragt „was habt Ihr denn da gemacht?“ Unsere Mitarbeiter vom Bauhof sind für den jetzigen Zustand nicht verantwortlich.
Wer dort Hand angelegt hat, ist bekannt. Schade ist, dass derjenige, der völlig unkontrolliert die Gehölze abgeholzt hat, den Abfall hat liegen lassen.
Den Abfall allerdings haben unsere Mitarbeiter entsorgt, damit die Einschulung problemlos erfolgen konnte.
Bitte machen Sie aber auf gar keinen Fall unsere Mitarbeiter für den Kahlschlag verantwortlich!

Ihre
Ute Heinsohn-Buchmann

PN 08-2019 / Gemeinde Meine

Liebe Mitbürgerinnen,
liebe Mitbürger,

habe ich mich in der letzten Ausgabe der Papenteicher Nachrichten noch auf den Sommer gefreut, so ist er jetzt tatsächlich da.
Heute am vermutlich wohl heißesten Tag des Jahres -der 25. Juli 2019- sitze ich in meinem Büro und schreibe diese Zeilen für Sie.

Es ist zwar Ferien-und Urlaubszeit, der Betrieb in der Gemeinde Meine läuft aber wie gewohnt weiter.

Sie wissen, dass wir uns in den vergangenen Monaten verstärkt mit dem Thema Verkehrsberuhigung „Meine West“ und „Meine Ost“
auseinandergesetzt haben.

Im Hinblick auf die Verkehrsberuhigung „Meine West“ ist auch der Beschluss gefasst worden, für die Allerstraße und den Westring die
Aufstellung von Verkehrszeichen zu beantragen, die die Durchfahrt verbieten sollen. In der Gemeinde bekommen wir nahezu täglich Anfragen,
wann denn nun endlich dieser Beschluss umgesetzt wird. Die Gemeinde Meine hat nicht die Befugnis, von sich aus Verkehrszeichen aufzustellen,
um den Verkehr zu regeln. Diese Befugnis hat der Landkreis Gifhorn. Dort haben wir entsprechende Anträge gestellt, über die aber bis heute
nicht entschieden ist. Ich bedaure, dass ich Ihnen keine andere Mitteilung machen kann. Wir haben beim Landkreis Gifhorn bereits mehrfach
an eine Entscheidung erinnert.

Im Hinblick auf „Meine Ost“ läuft die Abfrage. Hier gehen täglich noch Vorschläge ein, die wir dann in der nächsten Zeit auswerten werden.

Ich möchte an dieser Stelle auch darauf hinweisen, dass die LSW Netz GmbH & Co. KG als verantwortlicher Netzbetreiber in der Gemeinde Meine
die verteilte Gasqualität prüfen muss. Sie hat einen repräsentativen Messpunkt in der Ortschaft Gravenhorst herausgefunden.
Der vorgesehene Messpunkt liegt in der Straße Zum Sundern. Hier werden in der Zeit vom 1. August bis zum 31. August Messungen durchgeführt,
wozu ein Anhänger mit Messtechnik aufgestellt wird.

Hinweisen möchte ich auch darauf, dass die Kindertagesstätte in Grassel am Samstag, den 31. August 2019 ihr 25-jähriges Jubiläum feiert.
Von 14:00 bis 18:00 Uhr werden wir bei Kaffee und Kuchen, Spielstationen und einem bunten Programm einen schönen Nachmittag verleben.

Ein letzter Hinweis erfolgt in eigener Sache. Der Meiner Herbstmarkt findet am 7. September statt. Das Team Herbstmarkt arbeitet auf Hochtouren,
um Ihnen ein schönes Programm und ein tolles Angebot anbieten zu können. Ich kann schon jetzt verraten, dass der Musikzug der Freiwilligen
Feuerwehr in Meine wie jedes Jahr auftreten wird. Der Auftritt der besonderen Art wird aber auch durch den Männergesangverein in Meine vorbereitet.
Lassen Sie sich überraschen und schauen Sie vorbei.

Ich freue mich, Sie auf dem Meiner Herbstmarkt begrüßen zu können.

Ihre
Ute Heinsohn-Buchmann

Hier stehen Ihnen aktuelle und ältere Ausgaben als PDF zur Verfügung.

 Archiv der Papenteichnachrichten (PDF-Format)
2019 01 02 03 04 05 06 07 08 09
2018   01 02 03 04 05  06  07 08 09 10 11 12
2017   01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12
2016   01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11
12
2015   01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12
 2014   01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12
 2013   01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12
 2012   01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12
 2011   01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 
 2010   01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12
 2009   01 02 03 04 05 06 07 08 09 10  11  12